Weihnachtsgrüße der NPD-Fraktion Neumünster
Auch dieses Jahr führte die NPD-Fraktion eine vorweihnachtliche Verteilung in der Neumünsteraner Innenstadt durch. Neben einer Weihnachtskarte erhielten die Bürger auch einen kleinen Schokoladenweihnachtsmann. Es konnten viele interessante Gespräche geführt werden, die verdeutlichten, daß die Nationaldemokraten mit ihrer Politik genau richtig liegen. Wer keine Weihnachtskarte erhalten hat, kann sie hier nachlesen:


Liebe Bürgerinnen und Bürger von Neumünster,
wir feiern dieses Jahr das zweite Weihnachtsfest unter sogenannten „Corona-Bedingungen“. Was das für Sie alle bedeutet, läßt sich kaum in Worte fassen. Eine indirekte Impfpflicht, die durch „2G“ ungeimpfte Neumünsteraner vom gesellschaftlichen Leben ausschließt, führt zur Spaltung der Menschen. Ungeimpfte dürfen den Weihnachtsmarkt nur noch als Zaungäste aus der Ferne beobachten und werden vom Weihnachtsessen in Gaststätten ausgeschlossen.

Liebe Neumünsteraner, in Tagen, in denen Kälte und Dunkelheit spürbar durch die Gassen unserer Stadt zieht, ist es umso wichtiger, ein helles Licht der Gemeinschaft zu entzünden. Wir lassen uns nicht spalten und stehen geschlossen zusammen, gegen eine Regierung, die unsere Grundrechte immer mehr einschränkt!

Als Vorsitzender der NPD-Fraktion setze ich mich auch weiterhin für Ihre und unsere Werte, Rechte und Freiheiten ein. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest, sowie Mut und Entschlossenheit für ein kommendes, hoffentlich nicht so trübes Jahr 2022.




















zurück

Mark Proch am Infostand

Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: