Kostenloser Nahverkehr in Neumünster
(Ratssitzung vom 08.09.2020)
Die Stadt Neumünster führt Gespräche mit den Stadtwerken mit dem Ziel an den vier Sonnabenden im November (7., 14., 21., 28.) einen kostenlosen Busverkehr im Stadtgebiet von Neumünster, als finanziellen Ausgleich für die Mehrwertsteuersenkung, zu ermöglichen.

Begründung:

Schon mehrfach hat die NPD-Ratsfraktion Neumünster das Thema Öffentlicher Personennahverkehr auf die Tagesordnung setzen lassen. Egal ob beim kostenlosen Schülerticket oder beim P&R-Verkehr zwischen der sogenannten Grünen Wiese und der Innenstadt, die Anträge wurden unter anderem aus Kostengründen von den anderen Fraktionen abgelehnt.

Jetzt haben wir durch die Corona-Krise und die damit einhergehende Mehrwertsteuersenkung die Möglichkeit, einen kostenlosen Busverkehr, zumindest an einigen Tagen kostenneutral zu ermöglichen. Als positives Beispiel sei in diesem Zusammenhang der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) genannt. Dieser ermöglicht den Fahrgästen einen kostenlosen Nahverkehr an den 4 Sonnabenden im November. „Wir geben damit die Mehrwertsteuersenkung an die Kunden weiter”, so die Hamburger Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne).

Diese kostenlosen Tage werben nicht nur für den Nahverkehr in Neumünster, sondern wirken sich auch positiv auf die Geschäfte in der Innenstadt aus, daher bitten wir um Zustimmung für unseren Antrag.




zurück

Mark Proch am Infostand

Neue Schleswig-Holstein-Stimme erschienen!

Die aktuelle Ausgabe unserer Schleswig-Holstein-Stimme kann jetzt auch als PDF auf unserer Weltnetzseite gelesen werden. Haben sie Interesse unsere Zeitschrift regelmäßig zu erhalten, dann melden Sie sich bei uns, denn gegen einen geringen Unkosten­beitrag schicken wir Ihnen die SH-Stimme regelmäßig zu. Die aktuelle Ausgabe können Sie hier lesen: